DAS GESUNDHEITSQUARTIER

______   Nach ökologischen Grundsätzen gebaut, von klarer Struktur, mit gesundheitsbewussten Nachbarn, heller Atmosphäre und hochwertiger Ausstattung. Das Gesundheitsquartier als Ort des nachhaltigen Wohnens und Lebens im Sonnwendviertel. Dem freistehenden Quartierhaus am südöstlichen Spitz des Sonnwendviertels sieht man seine Wirkung schon von außen an.

Die Fassade aus Naturholz, bodentiefe Fenster, großzügige Balkone und eine allen offene Dachterrasse versprechen Wohlbefinden, Licht, Luft und Sonne. Ein Versprechen, das sich im Inneren angenehm bestätigt, bezieht doch das einmalige Konzept des ganzheitlich gesunden Wohnens alle Elemente mit ein: Architektur, Materialien, Wohnklima, gute Nachbarschaft und Freiräume.

Gesundes Wohnen nach
den fünf Elementen:
Architektur,
Materialien, Wohnklima,
gute Nachbarschaft und Freiräume.

DIE ARCHITEKTUR

1 Das Baukonzept fügt sich klar und transparent mit natürlich belichteter Erschließung in die Umgebung ein. Luftige Raumhöhen und große Stützweiten lassen eigenen Gestaltungsideen viel Platz.

DIE MATERIALIEN

2 Holz ist dabei allgegenwärtig. Als wichtiger Bestandteil der CO2-bindenden Hybridbauweise. Bei der mit atmungsaktiver Mineralwolle unterfütterten, belüfteten Fassade. Als tragende Decke in den Wohnräumen, wo es als nachhaltiger Baustoff eine optimale Luftfeuchtigkeit begünstigt

DAS WOHNKLIMA

3 Eine Fußbodenheizung unter den robust-schönen Parkettböden sorgt für effiziente Energieabgabe und vermindert die Staubbelastung gegenüber herkömmlichen Heizungen um ein Vielfaches. Neuartige Holzalu-Fenster, dreifach-isolierverglaste Balkontüren und eine kontrollierte Wohnraumlüftung tun das ihre für einen niedrigen Energiebedarf.

GUTE NACHBARSCHAFT

4 Ein zentrales Element des Gesundheitsquartiers. Das Quartiershaus ist so konzipiert, dass sich Wohnen und Arbeiten belebend ergänzen – und stimmig zusammenspielen. Im Erd- und Untergeschoß des Gebäudes sind Gewerbeflächen mit Seminar- und Bewegungsräumen angesiedelt. Hier können sich auch die Bewohner des Gesundheitsquartiers Gutes tun. Im ersten Obergeschoß befinden sich kompakt geschnittene Mietwohnungen.

FREIRÄUME

5 Kommunikation und Frischluft gibt es auf der Dachterrasse für alle. Der südseitig und somit ruhig gelegene Park bietet sich mit einladenden Sitzgelegenheiten als Ort des Entspannens und Energietankens an. Ein eigener Bereich dient als Raum der Möglichkeiten – mit Kleinkinderspielen und gemeinsam zu planender Fläche.

Ausstattung

WOHNUNGEN

großzüge Raumhöhen und Stützweiten


Holzalu-Fenster Balkontüren mit dreifach Isolierverglasung


dauerhafte, zeitgemäße Parkettböden


Fußbodenheizung


hochwertige Sanitärausstattung
(teilweise mit bodenebenen Duschen)

ALLGEMEINE NUTZFLÄCHEN

22 Autoabstellplätze
in der Sammelgarage


2 Fahrradräume mit rund 70 Fahrradabstellplätzen


Dachterrasse für alle